Termine

So arbeiten wir

Alles zu unserer Arbeit an der GTS.

Wir bieten dir und deiner Familie ein verlässliches Betreuungsangebot an der Albert-Schweitzer-Grundschule. An den Schultagen von Montag bis Donnerstag begleiten wir dich beim Mittagessen in unserer Mensa und von Montag bis Mittwoch unterstützen wir dich bei der Erledigung der Hausaufgaben. Im Rahmen der Ganztagsschule und im Anschluss an den Regelunterrichthast du die Möglichkeit an unseren pädagogischen Freizeit- und Bildungsangeboten teilzunehmen. Darüber hinaus gibt es an bis zu 30 Ferientagen ein attraktives und abwechslungsreiches Ferienprogramm.

Unser Verständnis von Betreuung geht weit über eine reine Beaufsichtigung hinaus:

  • Wir bieten dir ein Umfeld, in dem du Gleichberechtigung, Wertschätzung und Vertrauen in deine Fähigkeiten erfährst. Du kannst Rollen und Regeln mit Gleichaltrigen, aber auch Erwachsenen erproben und so deine sozialen und emotionalen Kompetenzen erweitern.
  • Wir ermutigen dich, ehrlich und frei deine Meinung zu äußern und rechtfertigen in unserem Handeln das uns von dir entgegengebrachte Vertrauen.
  • Wir nehmen die Verantwortung für deine Wünsche und Bedürfnisse wahr. Wir zeigen Interesse an dir und deinen Bedürfnissen und haben stets ein offenes Ohr für dich.
  • Wir greifen deine Neugierde auf. Indem wir dir dafür geeignete Strukturen anbieten, ermöglichen wir es dir selbständig zu forschen und mit allen Sinnen deine Umwelt zu erkunden.
  • Wir unterstützen dich darin, eigene Ideen zu entwickeln. Wir fördern dich dabei deine persönlichen Ressourcen kennenzulernen und zur Entfaltung zu bringen.

Kinder benötigen nicht nur besonderen Schutz, Fürsorge und Unterstützung, sondern sie sind grundsätzlich Träger eigener Rechte. Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten, ausgestattet mit Würde, eigenen Bedürfnissen, Interessen und Rechten. Daher müssen Erwachsene Kindern die gleichen Rechte und die gleiche Achtung entgegenbringen, die Erwachsene für sich selbst einfordern.

„Sie sind somit nicht nur Objekte von Schutz und Fürsorge durch Erwachsene, sondern sie sind auch Subjekte ihrer eigenen Entwicklung, die sie selbst mitbestimmen sollen und können…Die beste Basis, das Wohl des Kindes zu ermitteln, besteht darin, den Kindern die Möglichkeit zu geben ihre Meinung frei zu äußern.“[1]

 

 

 

 

 

[1]Lohrenscheit, Kinderrechte sind Menschenrechte- Dokumentation eines Fachgespräches zur Umsetzung der Kinderrechtskonvention, Berlin, 2006