Lesepaten

Warum sitzen vor dem Klassenzimmer ein Erwachsener und ein Schüler? Sie üben gerade an einem Lesetext außerhalb der Klasse. An der Albert Schweitzer Schule haben wir das Glück, derzeit drei Lesepaten zu haben. Diese Menschen kommen immer wieder in unsere Schule und helfen dir wenn du Probleme mit dem Lesen oder der Sprache hast. 

Aber fragen wir doch mal eine unserer Lesepatinnen Frau Frey:

FZ: Hallo Frau Frey!

FF: Hallo!

FZ: Seit wann sind Sie denn schon Lesepatin bei uns?

FF: Ich komme schon seit Februar 2018 an die Albert Schweitzer Grundschule.

FZ: Mit welchen Schülern lesen Sie zusammen?

FF: Mit Schüler/innen aus der dritten Klasse. Ich unterstütze verschiedene Kinder, je nach Situation. Wenn jemand Probleme mit der Rechtschreibung, der Sprache oder mit dem Lesen hat, üben wir zusammen. Manchmal schreiben wir aber auch!

FZ: Mit welchen Büchern arbeiten Sie?

FF: Vor allem mit dem Lesebuch der Klasse und mit den Arbeitsblättern und Aufgaben, die mir die Lehrerin gibt.

FZ: Wo findet das statt?

FF: Draußen, in der Vorzone vor dem Klassenzimmer.

FZ: Wie oft kommen Sie an die ASS 1?

FF: Eigentlich einmal die Woche, manchmal holen wir aber auch Lesetermine nach. Dann komme ich auch öfters.

FZ: Macht Ihnen die Lesepatenschaft Spaß?

FF: Ja, ich mach das sehr gerne! Es ist auch herausfordernd. Doch es ist toll, die Kinder zu unterstützen und auf ihre Stärken und Schwächen eingehen zu können. Für die Kinder ist es schön, mal eine Einzelbetreuung  mit Zeit beim Lernen zu haben.

FZ: Vielen Dank!

FF: Bitte!

Wenn du noch jemanden kennst, der als Lesepate infrage käme, überrede ihn doch mitzumachen! Gerne kann sich der neue Lesepate bei uns melden.